FÜR ROWLY

Rowly vor 7 Jahren
Rowly 2002 im Tierheim ......und Rowly später als glücklicher geliebter Hund


Lieber Rowly 3 Monate, nachdem Deine Freundin Senta über die Regenbogenbrücke gegangen ist, bist Du ihr gefolgt. Ich bin sicher, sie hat Dich schon erwartet.

Diese Seite widme ich Dir mein kleiner Freund und Deiner "Mama", die jetzt eine schwere Zeit durch macht aber Du weisst, sie hat Dich in Liebe losgelassen. Die Tränen gehören zum Abschied dazu. Also mach Dir keine Sorgen. Der Schmerz wird vergehen aber ihre Liebe bleibt.

Lass es Dir gut gehen Du tapferer kleiner Kerl. Ich bin froh Dich kennengelernt zu haben.

Nun ist nur noch Kimba übrig von unserem Trio.





Nachruf von Marianne



06.03.2009


Heute schreibe ich euch mit Tränen in meinen Augen und Schmerzen in meiner Seele.

Gestern ist mein geliebter Hund Rowly über die Regenbogenbrücke gegangen. Er war schon lange krank und ist dennoch tapfer durchs Leben gegangen und hat mir seine bedingungslose Liebe geschenkt. Er hat mein Herz geöffnet und hat mich zu dem Menschen gemacht, der ich heute bin.

Danke mein geliebter Rowly, dass du 7 Jahre bei mir warst.
Danke mein geliebter Rowly, dass du mir dein Herz und deine Liebe geschenkt hast.
Danke mein geliebter Rowly, dass du so viel Geduld mit mir hattest.
Danke mein geliebter Rowly, dass du immer da warst für mich.
Danke mein geliebter Rowly, dass du mein Leben so wunderbar bereichert hast.
Danke mein geliebter Rowly, dass ich so viele Jahre mit dir verbringen durfte.
Danke mein geliebter Rowly, einfach für alles!


***

Er ist eben mein Hund

Er ist mein drittes Auge, das über die Wolken blickt,
mein drittes Ohr, das über die Winde lauscht.
Er ist ein Teil von mir, der sich bis zum Meer erstreckt.
Wie er sich an meine Beine lehnt, beim leisesten Lächeln mit dem Schwanz wedelt,
seinen Schmerz zeigt, wenn ich ohne ihn ausgehe...,
sagt mir tausend mal, dass ich der einzige Grund seines Daseins bin.
Habe ich Unrecht, verzeiht er mir mit Wonne.
Bin ich wütend, bringt er mich zum Lachen.
Bin ich glücklich, wird er vor Freude fast verrückt.
Mache ich mich zum Narren, sieht er darüber hinweg.
Gelingt mir etwas, lobt er mich.
Ohne ihn bin ich doch nur einer unter vielen.
Mit ihm bin ich stark.
Er ist die Treue selbst.
Er lehrte mich die Bedeutung von Liebe.
Durch ihn erfahre ich seelischen Trost und inneren Frieden
Er lehrte mich verstehen, wo vorher nur Ignoranz war.
Sein Kopf auf meinem Knie heilt meine menschlichen Schmerzen.
In seiner Gegenwart habe ich keine Angst vor Dunkelheit und Unbekannten.
Er versprach, auf mich zu warten... wann und wo auch immer... ich könnte ihn ja brauchen.
Und ich brauche ihn wie ich es immer getan habe.

Er ist eben mein Hund.

(Gene Hill)

Engel-Channelmedium
Marianne

MARIANNE